So spart Nordrhein-Westfalen

Die Nordrhein-Westfalen reisen gern

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen reisen gerne. Es sind zwar nicht so viele wie in Hamburg oder Hessen. Doch für mehr als jeden Zweiten ist dies ein wesentlicher Lebensinhalt. Aber auch Fernweh kostet Geld. Für eine große Reise ebenso wie für viele andere Motive und Wünsche stellt Fondssparen eine zeitgemäße und ertragreiche Lösung dar.

Keine Frage des Einkommens

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen liegen ziemlich genau im bundesweiten Durchschnitt derjenigen Sparer, die sagen, dass sie nicht sparen können. Doch es müssen gar keine großen Beträge sein. Fondssparpläne gibt es schon ab 25 Euro. Dieses Geld arbeitet dann an den Kapitalmärkten – Renditechancen inklusive.

Sicherheitsbedürfnis bundesweit hoch

Sicherheit spielt für die Deutschen grundsätzlich eine große Rolle. Die Nordrhein-Westfalen verkörpern auch hier den Prototyp, denn mit 66 Prozent sagen durchschnittlich viele, dass sie versuchen, Risiken zu vermeiden. Investmentfonds verteilen das angelegte Geld auf eine Vielzahl verschiedener Wertpapiere. So nutzen sie Renditechancen an den Kapitalmärkten und senken gleichzeitig mögliche Risiken.

Das gute alte Sparbuch ...

... wird in Nordrhein-Westfalen häufig genutzt. Nur die Baden-Württemberger lieben diesen Klassiker des Sparens noch mehr. Doch heute setzt man besser auf zeitgemäße Lösungen wie Fondssparpläne. Sie bieten bessere Chancen auf Erträge, indem sie auf Wertpapiere wie Aktien setzen.

Sparen im Plan

67,9 Prozent der Menschen in Nordrhein-Westfalen sparen regelmäßig. Das ist ziemlich genau bundesweiter Schnitt. Fondssparpläne ermöglichen genau das. Ob monatlich, vierteljährlich oder jährlich – sie bringen Disziplin beim Sparen. Und sind doch gleichzeitig flexibel. Die Sparbeträge zu erhöhen, zu senken oder auszusetzen ist jederzeit möglich, ebenso wie ein Verkauf der Fondsanteile.

Risiken im Überblick

Folgende Risiken sind zu beachten:

  • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass am Ende der Ansparphase weniger Vermögen zur Verfügung steht als ingsgesamt eingezahlt wurde beziehungsweise die Sparziele nicht erreicht werden können.
  • Es besteht ein Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie ein Ertragsrisiko.
  • Im Vergleich zum Ausgabepreis einer Einmalanlage kann der Durchschnittspreis des Fondssparplans höher ausfallen.
  • Die Rendite bei einem Fondssparplan kann geringer als bei einer Einmalanlage sein.

Wichtige Hinweise zu Risiken von Anlageprodukten

Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Arten von Finanzinstrumenten und -dienstleistungen. Sie stellen die Chancen und Risiken der Anlageprodukte nicht abschließend dar und sollen eine ausführliche und umfassende Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Detaillierte Informationen über Anlagestrategien und einzelne Anlageprodukte einschließlich damit verbundener Risiken, Ausführungsplätze sowie Kosten und Nebenkosten stellt Ihnen Ihre Volksbank Ruhr Mitte eG vor Umsetzung einer Anlageentscheidung im Rahmen der Beratung zur Verfügung